Liebe Leserin, lieber Leser,

heute möchte Ich Dir einen kleinen Einblick geben, was alles möglich ist, wenn man beharrlich in Dividendenaktien investiert.

Und dabei möchte Ich anmerken, dass ich erst seit 1,5 Jahren in Einzelaktien investiere. Trotzdem hat sich seither mein Depot zu einer beachtlichen Größe gemausert. Insgesamt bin ich aktuell in 29 Unternehmen investiert (ETFs nicht mitgerechnet).

Den Grundstock meines Depots habe ich über die letzten Monate über einen 25€ pro Aktie – pro Monat – Sparplan aufgebaut.

Ich gebe zu am Anfang war sehr viel Disziplin und Geduld gefragt. Schließlich wurden jeden Monat nur 25 weitere Euro pro Unternehmen investiert. Diese Strategie befolgte ich solange bis ich bei allen Unternehmen einen soliden Wert von ungefähr 500€ im Depot hatte. Der Vorteil ist, dass sich auf diese Weise die Schwankungen der 29 Aktien im Depot sehr gut ausgleichen.

Seit Anfang des Jahres habe ich aber meine Strategie – wie ich Aktien kaufe – geändert. Aktuell stocke ich 1x im Monat eines dieser 29 Unternehmen auf. Auch kam es schon vor, dass ich ein zusätzliches Unternehmen ins Depot geholt habe. So habe ich mir zum Beispiel vor Kurzem Nike ins Depot geholt.

Dieses Zukaufen eines einzelnen Unternehmens im Wert von mindestens 600€ jeden Monat, macht aktuell besondere Freude. Denn dadurch kann ich sehr schön beobachten, wie die Dividenden Einnahmen persönliche Höchststände verzeichnen.

Ich bin wirklich so begeistert. Im vergangenen Mai hatte ich ein passives Einkommen in Form von Dividenden und Zinsen in Höhe von 178€. Ist das nicht unglaublich? Im Mai 2018 waren es noch 60€. Da frage ich mich echt wie das in 10 Jahren sein wird.

Zugegeben der Monat Mai ist bezüglich deutscher Unternehmen meist der beste Monat (deutsche Unternehmen zahlen meist nur 1x im Jahr die Dividende – Amerikanische Unternehmen häufig vierteljährlich). Aber trotzdem finde ich das schon eine beachtliche Summe.

In der Tabelle kannst Du sehr schön erkennen, in welche Anlagen ich investiert bin. Abgesehen von den Einzelaktien gehören bei mir auch Anteile von Genossenschaften dazu. Im Monat Mai hat mir die Volksbank eine Dividende von knapp 24€ gezahlt. Das ist natürlich vergleichsweise wenig wenn man sich anschaut welche Gewinnbeteiligung die Firma Daimler gezahlt hat. Hier muss allerdings dazu gesagt werden, dass Daimler eine relativ hohe Dividenden Rendite zahlt und ich die Möglichkeit hatte am Belegschaftsaktien Programm teilzunehmen.

Alles in Allem bin ich mit den Dividendeneinnahmen im Mai überglücklich. Trotzdem weiß ich natürlich, dass die darauffolgenden Monate an den Monat Mai nicht rankommen werden. Zumindest noch nicht.

Heute bin ich dem Ganzen aber einen Schritt näher gekommen. Ich habe nämlich heute Abend Altria auf 42 Anteile aufgestockt.

Soviel zum Monat Mai. Ich hoffe ich kann Dich dadurch motivieren ebenfalls am Aktienmarkt zu starten. Schreib mir gerne einen Kommentar oder E-Mail bei Fragen oder Anregungen.

stay tuned

mbL

Passives Einkommen durch Dividenden – Mein Rekordmonat Mai 2019
Markiert in:             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.